Leidenschaft Verkaufspferde Zuchtstuten Schaufenster Kontakt / Weg Impressionen Impressum Links
Startseite Verkaufspferde Schöne Puppe

Verkaufspferde


Let me entertain you K Schöne Puppe v. Fürstenball *2016 v. Sezuan *2016 v. Sezuan *2017 v. Fürstenball *2018 v. Zoom *2018 v. Zoom *2018



Schöne Puppe


Westfale, Fuchs Stute, geb. 2015,

Westfalian, Chestnut Mare, Born 2015





Pedigree




Der Name passt: Eine schöne Puppe für den großen Dressursport!

The name speaks for itself: a beautiful doll for the dressage arena!

Informationen zur Abstammung: gek. Hengste Buenos Aires (int.Dr.S) v. Bolero, Diamant v. Donnerwetter; Mon Amour 52 (Dr.S) v. Markus Deak xx, Amaris 4 (Spr.S) v. Argentan. Sie Heinrich: Der edle und leichtfüßige Bundeschampion SIR HEINRICH zählt zu den herausragendsten Nachwuchstalenten des Landes. Bereits als einer der besten Absolventen der Hengstleistungsprüfungen 2011 stellte er dies unter Beweis. Bei seinem 70-Tage-Test in Neustadt (Dosse) erzielte er die überragende dressurbetonte Endnote von 8,99 (zweithöchstes Dressurergebnis des Gesamt-Jahrgangs) und sein HLP-Zuchtwert Dressur wurde auf exzellente 151 errechnet. Höchstnoten erhielt er unter anderem für seine Rittigkeit mit 9,25, für den Galopp mit 9,0, sein Schritt wurde mit 8,75 bewertet und Trab und sein vorbildliches Interieur mit 8,5. Aber auch im Gelände wusste der dressurveranlagte Fuchs zu überzeugen und erhielt für diesen Teilbereich eine Wertnote von 8,63. 2014 feierte er den Höhepunkt seiner sportlichen Laufbahn mit dem Sieg des Bundechampionats der 6jährigen Dressurpferde mit seiner Ausbilderin Anja Wilimzig. Bereits in der Einlaufprüfung war er nicht zu schlagen. Im Finale war Kommentator Christoph Hess voll des Lobes. „So sieht gutes Reiten aus. Wenn man den beiden zusieht entspannt man sich selbst. Ein tolles losgelassenes Pferd.“ Den Trab hob er als gleichmäßig und schwungvoll heraus, stets im Durchschwung von hinten an die Hand heran. Den Schritt bezeichnete er als losgelassen, im Takt, mit viel Fleiß und Raumgriff. Der Galopp war schnurgerade, bergauf, elastisch, mit Schwung und Raumgewinn, sowie vorhandener Versammlungsfähigkeit. Für die drei Grundgangarten gab es jeweils die Wertnote 8,5, für die Durchlässigkeit und den Gesamteindruck die 9,0 – mit einem Endresultat von 8,7 zeigten die beiden somit die beste Leistung. Im August vertrat SIR HEINRICH OLD, so wie im Jahr zuvor, die deutschen Farben bei der Weltmeisterschaft der sechsjährigen Dressurpferde. Er sicherte sich bereits 2012 den Titel des Vize-Bundeschampions der vierjährigen Reitpferdehengste und wurde außerdem Oldenburger Landeschampion. In 2013 qualifizierte er sich wieder zum Bundeschampionat. Hier gewann er dann herausragend eine Abteilung der ersten Qualifikationsprüfung. Im Finale überzeugte er ein weiteres Mal und sicherte sich mit einer Gesamtnote von 8,6 die Silbermedaille in seiner Altersklasse.
Auch züchterisch sorgt SIR HEINRICH für Furore. In den letzten Jahren zählte er zu den begehrtesten Hengsten in der Warendorfer Riege. Bewegungsstärke, Ausstrahlung und beste Reitpferdepoints gibt er an seine Nachkommen weiter. Zahlreiche Fohlen wurden in Schauringen prämiert und hochpreisig auf Auktionen verkauft. So stellte er im August beispielsweise eines der Spitzenfohlen der vergangenen Westfälischen Fohlenauktion. Für das Hengstfohlen erhielten Bieter aus Niedersachsen den Zuschlag bei 17.000 Euro. Auch beim Deutschen Fohlenchampionat in Lienen zählte ein Sohn zu den Besten. SIR HEINRICH geht auf Sir Donnerhall I zurück. Sir Donnerhall I war Zweiter Reservesieger der Oldenburger Körung 2003 und 2005 Sieger des 70-Tage-Tests in Adelheidsdorf. 2006 gewann Sir Donnerhall das Bundeschampionat der fünfjährigen Dressurpferde und war Vize-Weltmeister der jungen Dressurpferde. Sein Zuchtwert Dressur liegt bei 154 Punkten.
Sir Donnerhall`s Pedigree-Kombination Sandro Hit mal Donnerhall hat sich längst als absolute Spitzenanpaarung mit hoher Erfolgsgarantie. Mutter Contenance D war selbst Brillantringstute auf der Oldenburger Stutenschau und kommt aus einem erlesenen Stutenstamm. Grundyman xx in vierter Generation rundet das Pedigree mit einem Schuss Vollblut ab. SIR HEINRICHs Mutter ist die Staatsprämienstute Cést Bon ist Halbschwester zu dem gekörten Get Smart. Sie war teuerstes Stutfohlen ihres Jahrgangs bei der Fohlenauktion in Vechta. Ihr Stutenstamm wurde 1990 zur Bundessiegerfamilie in Deutschland gekürt. Ihre Tochter, die Vollschwester zu SIR HEINRICH, Cindy wurde zur Reservesiegerin der Oldenburger Eliteschau 2012 ernannt und gewann ein Jahr darauf den Titel der Bundeschampioness der vierjährigen Reitpferdestuten- und Wallache. Fünfjährig dominierte sie ebenso das Starterfeld beim Oldenburger Landeschampionat der Dressurpferde. Cést Bon hat Fürst Heinrich zum Vater. Der FLORESTAN I – Sohn wurde 2000 im Rahmen der NRW Hauptkörung als Prämienhengst herausgestellt und war 2003 Weltmeister der jungen Dressurpferde und musste sehr früh abtreten. In seiner recht kurzen Wirkungszeit brachte er insgesamt 110 Staatsprämienstuten, sowie 49 gekörte Söhne, darunter den Landbeschäler FÜRST SAMUEL. Die Großmutter, Staatsprämienstute Cosima ist Vollschwester zum gekörten und sportlich bis zu Springprüfungen der Kl. S, sowie züchterisch erfolgreichen RTL. Ihre Halbbrüder sind die Vererber Solo Hit und Routinier. Der Mutterstamm hat zahlreiche Hengste und Sportpferde hervorgebracht, wie die Vererber Pharao, Zymbal I und II, Casanova, Castus I und II, First Class I und II, Ashby und Donneradel. (http://www.landgestuet.nrw.de/zucht/hengst-datenbank/einzelansicht/sir-heinrich-175/)



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.